Keine Großstadt-Engherzigkeit

v.l.n.r. Kinan Mlhem, Abigail Sorlie, Frank Alva Bücheler, Eva Högl, Petra Rietz, Surin Ersöz, Astrid Hollmann, Michael Kuhl.

Entgegen allen Klischees vom hektischen Hipster-Individualismus: Mitte ist ein Ort mitten in der modernen Großstadt und voller zivilgesellschaftlicher Kraft. Hier setzen sich Menschen für Menschen ein – ob es die Initiative „Kinder in die Mitte“, die Koepjohann’sche Stiftung oder zum Beispiel...Weiterlesen

Weltsprache und Seelenbalsam – Musik ist gesund und macht klug

Musik ist nicht nur Zeitvertreib, sie kann Balsam für die Seele sein. Sie hilft uns Gedanken und Gefühle auszudrücken, für die wir keine Worte finden, sie kann uns trösten und beglücken. Ganz wichtig aber auch: Sie fördert die geistige und soziale Entwicklung von Kindern, selbst Erwachsene...Weiterlesen

Was jeden betrifft: Sicher leben in unserem Kiez

Das Podium: Astrid Hollmann, Hans-Günther Mahr (Weißer Ring), Ulrich Wollenberg (Sicherheitssysteme Wollenberg), Sabine Schumann (DPolG) (v.l.n.r.)
Das Podium: Astrid Hollmann, Hans-Günther Mahr (Weißer Ring), Ulrich Wollenberg (Sicherheitssysteme Wollenberg), Sabine Schumann (DPolG) (v.l.n.r.)
Das hat sich sehr gelohnt: Viel mitgenommen habe ich aus einem Abend mit Bürgern und Experten zum Thema Sicherheit. Wenig Kriminalität gibt es da, wo die Polizei gut ausgestattet, der Bürger gut informiert und die Nachbarschaft aktiv ist - so weit die Faustregel zum Optimal-Zustand....Weiterlesen